Dieser Roman stammt aus der Feder einer lieben Sandpassage Kundin aus Lüneburg. Es ist der erste aus der Reihe „Graf Hagen – Gut Moorholdt ist sein Lebenstraum“.

In dem ersten Heft wird schon gezeigt, dass Romanhefte keineswegs nur für alte Frauen sind, sondern auch kurzweilige Lektüre für romantische Vertreter der jüngeren Generation sind.

Und jetzt zum Inhalt: Die Reihe Graf Hagen ist kein klassischer Adelsroman, trotz des Titels. Es geht um Gestüt Moorholdt, den Familienbesitz, der durch Intrigen und Unterschlagungen in die roten Zahlen gekommen ist. Im Mittelpunkt stehen natürlich Hagen von Holdt und seine Bea Winter, es gibt die exzentrische Tante Aurelia und deren strenge, arrogante Zwillingsschwester Asta, deren Liebesgeschichte in einem der nächsten Hefte folgt und übrigens sehr lesenswert ist :-)

Es gibt die Seele des Gestüts in Gestalt der ehemaligen Hausdame Rosa Dalhues und des pensionierten Oberstallmeisters Alfred Buddevoss, und es gibt die böse, eifersüchtige, intrigante (natürlich rothaarige!) Gegenspielerin Clarissa. Kurz: Schöne Menschen und schöne Pferde in schöner Landschaft und über allem die liebe Liebe….

Die ersten drei Kundinnen, die im Markt vor Herrn Tschorn Junior oder Frau Wellmann ganz offen zugegen, dass sie Graf Hagen gerne lesen möchten, bekommen ein Exemplar gratis.


Artikel erstellt am: 07.08.2012

Weitere Neuigkeiten...