Wildspargel Risotto mal was Besonderes zu Spargelzeit

1-2 Schalotten
1 El Olivenöl
2 Tassen Risottoreis
1 Tl Reisessig (oder einen Schuß Weisswein)
Geflügelfond nach Bedarf
Salz, weisser Pfeffer
200g Wilder Spargel
1 El Butter
1 Schuß Sahne
1 El Butter
2-3 El Peccorino

Die Schalotten sehr fein würfeln und in dem Öl kurz anziehen lassen, den Reis zugeben und ebenfalls anziehen lassen. Mit dem Essig (oder Wein) ablöschen, reduzieren lassen und mit heissem Fond nach und nach aufgiessen immer mal wieder umrühren.

Vom Spargel die Enden abschneiden (ca. 1 cm), die Köpfe separat abschneiden. Die Stiele in etwas Butter und Sahne weich kochen und anschließend pürieren.

Wen der Risottoreis fast bissfest ist, den pürierten Spargel, die Butter, den geriebenen (oder feingeschnittenen) Peccorino und die Spargelköpfe zugeben und salzpfeffern.
Dieser Wildspargel Risotto schmeckt am Besten, wenn die Konsistenz noch schön flüssig- also nicht zu trocken- ist.
Dauzu passt z.B. gebratene Entenbrust. Beim Servieren mit etwas Flor de Sel bestreuen.


Artikel erstellt am: 21.03.2010


Alle Rezepte im Überblick...