Pfirsich Rosmarin Konfitüre

Der Rosmarin stellt einen wunderschönen geschmacklichen Kontrast zu den Pfirsichen dar. Diese Konfitüre schmeckt fabelhaft zu allen Frühstücks-Backwaren (Brötchen, Toast, Croissant…) und himmlisch über frisch gebackenen Waffeln.

1,2kg große reife Pfirsiche (ca. 10 Stück)
Saft und geriebene Schale von 2 großen Orangen
1kg Gelier Zucker (1:1)
1 großen Zweig jungen Rosmarin

Die Pfirsiche halbieren, entsteinen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden (eben so groß, wie Sie sie auf Ihrem Brötchen haben möchten). Pfirsiche, Orangensaft und Schale in einen großen Topf geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich sind. Zwei bis drei Unterteller in das Tiefkühlfach stellen.

Rosmarinzweig und Zucker zu den Früchten hinzufügen. Bei mittlerer Hitze vorsichtig rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Dann aufkochen und 4 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen.

Geliertest machen, indem Sie einen TL der Flüssigkeit auf einen tiefgekühlten Unterteller geben. Nach 30 Sekunden mit dem Finger hineinstechen. Die Oberfläche sollte anfangen, Falten zu werfen. Wenn nicht, 1-2 Minuten weiterkochen. Dann erneut testen.

Der Rosmarinzweig (und evtl. abgefallene Nadeln) entfernen. Konfitüre in warme, saubere Gläser mit Twist-off Deckel füllen, sofort verschließen und auf den Deckel stellen. Nach 10 Minuten umdrehen.


Artikel erstellt am: 21.03.2010


Alle Rezepte im Überblick...