Dieses Rezept stammt mal wieder von unserer amerikanischen Lieblings-Kuchen-Blog Seite. Umgerechnet in deutsche Maße und nachgebacken… lecker!!!!

Die Zucchinis geben dem Kuchen eine herrliche Saftigkeit. Wer „Angst“ vor der grünen Farbe im Kuchen hat (sieht übrigens aus, wie Pistazien),  der kann die Zucchini vor dem Raspeln auch schälen. Dann ist es farblich „neutraler“.

Streusel:

130g Rohrzucker

130g Mehl

1 TL Zimt

70g Butter

 

Teig:

2 Eier

120ml Rapsöl

120g Zucker

1 PK Vanillin Zucker

180g Mehl

3 gestrichene TL Backpulver

½ TL Salz

1,5 TL Zimt

¼ TL Muskatnuss

100g geraspelte Zucchini

200g Blaubeeren

 

Streusel zubereiten: Zucker, Mehl, Zimt vermischen und mit den Händen die Butter einkneten. Die Masse ist sehr bröselig, bleibt aber als Streusel zusammen kleben,  wenn man sie zusammendrückt.

 

Teig zubereiten:

Backofen auf 165°C vorheizen. Kastenform einfetten.

 

Mehl, Backpulver, Salz, Zimt, Muskatnuss in einer mittelgroßen Schüssel vermengen.

 

Eier in einer großen Schüssel schön schaumig aufschlagen. Öl, Zucker und Vanillin Zucker unterschlagen, bis alle Zutaten gut vermengt und der Zucker sich aufgelöst hat. Die Mehlmischung kurz (aber gründlich) unterrühren.

 

Die geraspelten Zucchinis und Blaubeeren mit einem Rührlöffel vorsichtig unterheben.

 

1/3 der Streuselmischung auf den Kastenformboden geben. Darauf den Teig verteilen und

mit Streuseln bedecken.

 

55-70 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen (Schaschlikspieß) testen, ob der Kuchen gut ist: Hineinstecken, wenn kein Teig mehr haften bleibt, ist der Kuchen gut.

 

20 Minuten in der Form auskühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen und weiter auskühlen lassen.


Artikel erstellt am: 18.04.2011


Alle Rezepte im Überblick...